NLP Auditiv, Auditiv-digital, Auditiv tonal, Wahrnehmung, Neurolinguistische Programmierung

NLP – NLP Auditiv, Auditiv-digital, Auditiv tonal, Wahrnehmung, Neurolinguistische Programmierung lernen

NLP Auditiv, hören

Auditiv beschreibt im NLP den Sinneskanal des Hörens. Diese Menschen verarbeiten Ihre Wahrnehmung also meist durch das Hören, bilden Checklisten und können auch sehr gut alles gehörte wiedergeben.

Insbesondere ist für diese Typen das sequenzielle Lernen und Arbeiten sehr gut möglich.

Hier lernen Sie mehr zu den Themen auditiv-digital und auditiv-tonal sowie deren Bedeutung.

Darüber hinaus einige Merkmale dieses Sinneskanals und wie Sie die Wahrnehmung trainieren können.

Auditiv-digital

Auditiv-digitale Typen sind sehr logisch denkende Personen, die meist über irgendetwas nachgrübeln, sie sind also ständig am Denken.

Der auditiv-digitale Mensch steht sehr eng mit seinem inneren Dialog und ist meist sehr redegewandt. Darüber hinaus kann er seine Gedanken sehr gut nach außen vertreten.

Dieser Typ ist mit einfachen, logischen Zusammenhängen von jeder Sache überzeugbar, sofern Sie ihm zusagt.

Er muss ganz einfach die Zusammengehörigkeit eines Themas verstehen, wie es im Sprichwort heißt: Zähle 1 und 1 zusammen und wenn dabei 3 herauskommt stimmt was nicht.

Innere Bilder sind für diesen Typ meist schwer zu sehen, da der visuelle Kanal oft nicht richtig trainiert ist.

Zum Visualisieren benötigt das Gehirn oftmals etwas Ruhe, welche jedoch durch das ständige bewerten und denken gestört wird.

Beruflich findet sich der auditiv-digitale Typ somit meist in der IT oder anderen Berufsbildern mit hohem logischen Anteil.

Auditiv-tonal

Der auditiv-tonale Typ wird oft als sehr sensibel eingestuft, da er einen hohen Grad an Lärmempfindlichkeit aufweist und meist, für andere, sehr extrem darauf achtet, in welchem Ton oder auch Unterton eine Konversation geführt wird.

Er achtet insbesondere auf die hörbare Wahrnehmung und darauf wie etwas gesagt wird.

Somit sind für diesen Typ die Stimmqualität, ob das Gesprochene laut oder leise gesprochen wird, ob der Sprecher Pausen in seiner Kommunikation nutzt und ob die Stimme zum Beispiel Klarheit beinhaltet, sehr wichtig.

Auditive Wahrnehmung

Der auditive Kanal ist der Sinneskanal mit dem wir am zweit schnellsten Lernen können.

Jedoch arbeitet die auditive Wahrnehmung sequentiell, dass bedeutet das wir Lerninhalte in Listenform lernen und auch der Zugriff auf die Informationen erst wieder zugänglich wird, in dem wir die ganze Liste durchgehen.

Das ABC zum Beispiel wird auditiv gelernt und somit eben von A – Z aufgesagt und auswendig gelernt.

Ein rückwärts aufsagen bereitet den meisten schon Probleme und wenn man spontan sagen soll, welcher der 14. Buchstabe des Alphabets ist bekommt man richtig Probleme.

Trainieren können wir den auditiven Sinneskanal im Außen, in dem wir Geräusche bewusst wahrnehmen und diese Geräusche nach Ihren Eigenschaften immer detaillierte wahrnehmen können. Im Innen, in dem wir versuchen uns an Geräusche oder Klänge zu erinnern versuchen bis sie so stark werden, dass man denkt die Geräusche tatsächlich zu hören.

Menschen die einen gut entwickelten auditiven Sinneskanal besitzen, brauchen meist klare Anweisungen bei Arbeitsabläufen, haben aber eine sehr gute und strukturierte Vorgehensweise bei Ihrer täglichen Arbeit.

Beruflich sind die auditiven Typen deswegen oft in abhängigen mittleren Positionen vorzufinden.

Sollten Sie Interesse haben an der Voraussetzung, den Kosten oder den Inhalten einer NLP Ausbildung, so erhalten Sie hier mehr Informationen.

NLP Auditiv, Auditiv-digital, Auditiv tonal, Neurolinguistische Programmierung lernen
NLP Auditiv, Auditiv-digital, Auditiv tonal, Neurolinguistische Programmierung lernen